Formale Darstellung naturgegebener, scheinbar chaotischer Zufälligkeiten war – obwohl zunächst entscheidender Ausgangspunkt – bald zu wenig. Dargestellte Zufälligkeiten entstehen aus intuitiver und bewusster körperlicher Aktion. Dabei steht der performative Aspekt im Entstehungsprozess einer Arbeit im Mittelpunkt.  Weiter gehend wird immer wieder versucht Kontexte in die Arbeiten einzubinden, indem bewusst bestimmte Möglichkeiten chaotische, natürliche Zufälligkeiten zu erzeugen und darzustellen genutzt werden. Das formal-ästhetische Benutzen von natürlichen, lebendigem Chaos, Entstehung und Zerfall, Zufälligkeiten und Strukturen um gesellschaftskritische Stoffe darzustellen bildet somit das Zentrum der Arbeiten.

Kontakt / Anfragen

mail (at) arnofriedrich.de

Arno Friedrich (Schauspiel, Regie)

http://www.arnofriedrich.de

Advertisements